01.01.2021

Schweres für die große Stadt

Schweres
für die große Stadt
- Die Reise des MS BANDOLINO -



Im Mittelpunkt des Films steht der Transport des Golda-Meir-Stegs per Binnenschiff nach Berlin.
In sechsmonatiger Bauzeit wurde die 190 Tonnen schwere Stahlbrücke mit dem filigranen Erscheinungsbild im bayerischen Deggendorf gefertigt. Die 78 Meter lange und 4,5 Meter breite Brücke wurde auf ein Binnenschiff verladen und auf eine anspruchsvolle Reise nach Berlin geschickt. 
Bis zum Endziel hat der Steg eine 14-tägige Reise auf dem 1.629 km langen Wasserweg hinter sich gebracht, ab Deggendorf über die Wasserstraßen mit 69 Schleusen über die Donau, durch den Main-Donau Kanal, Main, Rhein, Wesel-Datteln-Kanal, Dortmund-Ems-Kanal, Mittellandkanal, Elbe-Havel-Kanal, diverse Seen an der Unteren-Havel-Wasserstraße, über die Havel und Spree in den Berlin-Spandauer-Schifffahrtkanal transportiert. Am 22. Oktober wurde die Brücke in einer spektakulären Aktion mithilfe eines Krans und dessen Gegengewicht von rund 300 Tonnen aus dem Schiff BANDOLINO gehoben und an seinem dafür vorbereiteten Platz installiert.
 
  DVD des Films.

DVD - Der Film Schweres für die große Stadt
Die Länge der Dokumentation beträgt 78 Minuten. Die DVD ist im Format AVCHD.
Ein Film von Werner Schwarz (Regie, Sprecher, Schnitt)
 
Die Dokumentation eines Spezialtransportes, des Golda-Meir-Stegs, von Deggendorf in Niederbayern nach Berlin, 78 Meter lang, 4,50 Meter breit, 190 Tonnen schwer.

Der Steg soll die Stadtteile Berlin-Mitte und Moabit in der neu geschaffenen Europacity über den Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal von der Kieler Straße zum gegenüberliegenden Ufer, dem Otto-Weidt-Platz, verbinden. Transportiert wurde diese Brücke während einer 14-tägigen Reise in einem entsprechend großen Binnenschiff über 1.600 Kilometer auf diversen Wasserstraßen. Dazu gehörte auch das Passieren einer großen Anzahl von Schleusen.
Filmisch und fotografisch aufgezeichnet wurde der Transport von einem erfahrenen, Jahrzehnte aktiv im Beruf gestandenen Binnenschiffer, der diese Reise einerseits von Land aus begleitete, aber auch die Möglichkeit hatte, spannende Momente vom transportierenden Schiff, dem MS BANDOLINO, aus aufzunehmen. Das Ergebnis dieser erlebnisreichen Reise war die Produktion dieses Films.
Eine Laudatio an einen relativ unbekannten Verkehrsträger – das Binnenschiff – welches Vieles leistet und weitaus mehr leisten könnte.
 
Zur Ergänzung des Films Schweres für die große Stadt ist eine die darin präsentierten Informationen ausbauende und weiterführende Einblicke gebende Begleitbroschüre geplant.
In einem Film können gewöhnlich nur bestimmte Aspekte einer Angelegenheit kurz beleuchtet und umrissen werden. Das Textwerk verfügt über keinerlei Einschränkungen und so können besonders wichtig erscheinende Tatsachen und Umstände nochmals weiterführend akzentuiert werden.
 


Zu unserer Seite Spenden und Sponsoring


Links:

 
   

Keine Kommentare: